Offizielles Fanforum der GIESSEN 46ers

Offizielles Fanforum der GIESSEN 46ers

Basketballforum
 
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 23:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 02:11 
Offline
2. Bundesliga
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2003, 17:21
Beiträge: 1833
Wohnort: An der Mittellinie, 1.Reihe
Becks_23 hat geschrieben:
Stats:
Interessant am Rande: Es kommt nicht häufig vor, dass die Mannschaft mit der besseren Effektivität das Spiel verliert...77-80

Liegt unter anderem daran, dass bei Gießen nur ein Steal auftaucht, bei Trier dagegen 10.
Da mit einem Steal zwingend ja ein gegnerischer Ballverlust verbunden ist (Gießen 16, Trier 11), ist das zwar ganz nett und auch wichtig für die Bewertung eines einzelnen Spielers, aber für den punktemäßigen Ausgang des Spiels ist es egal, ob der Spieler den Ball ins Aus wirft, oder geklaut bekommt. Die gegenerische Mannschaft hat danach die Möglichkeit zu punkten.
Ebenso sind Blocks zu sehen, für die Punkteausbeute ist es egal, wieso ein Wurfversuch vorbei geht, ob mit oder ohne Block.
Assists sind für die Punkteausbeute ebenfalls egal, Der Zug coast-to coast
bringt auf der Anzeigetafel das gleiche wie der Durchstecker unter dem Korb.

Sprich, glaubt keiner Statistik, die ihr nicht selbst gefälscht habt :-)

_________________
Gruß

Festus

Kreisliga C ist wie NBA ---- Du kannst nicht absteigen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 02:32 
Offline
2. Bundesliga
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2003, 17:21
Beiträge: 1833
Wohnort: An der Mittellinie, 1.Reihe
xymox hat geschrieben:
ich glaub's ja nicht - Sieg!
oh, doch noch eine gute Sekunde auf der Uhr - die Jungs am Scouting wollen uns wohl fertig machen...


Ihr sollt doch auch etwas länger vom Spiel haben. :-)
Da hab ich wohl nach Rouvens Wurf kurz vor Ende des Spiels und der Auszeit von Trier die Zeit-Start/Stop-Taste betätigt um die Zeit anzuhalten. Allerdings habe ich das 46ers-Keyscout so konfiguriert, dass nach Korberfolg in den letzten zwei Minuten automatisch die Uhr gestoppt wird. Sprich mit dem Druck der Zeittaste habe ich die Uhr wieder gestartet. Nach dem Ablaufen der Spielzeit habe ich die Uhr dann gleich wieder zurückgestellt, aber zwischenzeitlich ist wohl der Update auf den Server gemacht worden.

Denkt bitte daran, dass offizielle Spielzeit und die im Livescore nicht direkt miteinander gekoppelt sind. Erst wenn wirklich Endergebnis im Livescore auftaucht, ist das Spiel wirklich beendet.
Unter Umständen müssen ja nach Ablauf des Spiels noch Tippfehler behoben werden, z.B. 2er statt 3er oder umgekehrt, Treffer/Nichttreffer etc.

(Bin jetzt irgendwie nochviel zu aufgedreht, um zu schlafen)

_________________
Gruß

Festus

Kreisliga C ist wie NBA ---- Du kannst nicht absteigen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 07:26 
Offline
1.Bundesliga

Registriert: 27.04.2004, 13:54
Beiträge: 2232
Wohnort: früher mal Marburg
An dieser Stelle darf dann auch ruhig mal erwähnt werden, dass wir unbestritten den besten Livescorer der Liga in unseren Reihen haben.
Und das liegt nicht nur daran, dass in den anderen Heimhallen fast nur Basketballlegastheniker an der Tastatur zu finden sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 07:34 
Offline
Nationalspieler

Registriert: 19.11.2003, 20:26
Beiträge: 2857
Wohnort: Lollar
Puuh! Geschafft. Ein Sieg in letzter Sekunde, der uns einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt machen lässt.
Als klar war, dass Trotter nicht spielen würde, habe ich schon das Schlimmste befürchtet. Doch Snider hat seinen Job gut gemacht und Terdenge hat, nach schwachem Beginn, zu seiner gewohnten Stärke zurückgefunden. Im dritten Viertel konnte man ja phasenweise das Gefühl haben, Terdenge sei für alles zuständig. Hinten Rebounds gegriffen und die meisten Angriffe liefen konsequent über ihn, die er dann auch hochprozentig abschloss. Sehr stark seine Leistung von der Linie. Bei aller Freude über Rouven und seine Emotionnen. Genie und Wahnsinn liegen so dicht nebeneinander. Jetzt noch ein Sieg bei unserem nächsten Heimspiel am Samstag :) und wir dürften gerettet sein.

_________________
einmal 46er - immer 46er.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 08:29 
Offline
Landesliga
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2007, 18:17
Beiträge: 997
Wohnort: Landeshauptstadt
Kein schönes aber unglaublich g e i l e s Spiel !!!!

Ein gratis Herzinfarkt mit kostenfreiem Besuch eines Kardiologen deiner Wahl gab es extra :mrgreen:

D A S ist einfach Gießen und die BBL. Und ich fands klasse, wie die Mannschaft -ja es war eine richtige Mannschaft- bis zur allerletzten Sekunde an den Sieg geglaubt hat. Leider kommen diese Lichtblicke sooo spät in der Saison :?

Da die Nürnberger wohl nach großem Kampf wieder die Segel strechen mussten und KA auch den letzten Schimmer von Hoffnung begraben musste, sollte eigentlich nix mehr bei uns anbrennen.
Aber im BB ist je nach Standpunkt alles möglich :P

_________________
www.verkehrsanwaelte.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 08:32 
Offline
NBA
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2004, 17:59
Beiträge: 4765
Wohnort: Polska
Das einzige enttaeuschende gestern: nur 3050 Zuschauer :?
bei nem vorentscheidenden Spiel um die Erstligaexistenz der 46ers, da waren wohl schon viele im Osterurlaub...

_________________
Giessen 46ers - Eintracht Frankfurt - Rote Teufel Bad Nauheim FOREVER!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 09:30 
Offline
Landesliga

Registriert: 17.09.2005, 18:32
Beiträge: 935
Weiß jemand wie es aussieht mit Obie? Im Vorbericht stand nichts von einer schweren Handverstauchung?! :( . Ich hoffe er kann am Samstag wieder mitspielen. Snider hat seine Sache aber gestern recht ordentlich gemacht und hat dabei auch noch durchgespielt. :shock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 10:37 
Offline
Landesliga
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2007, 18:17
Beiträge: 997
Wohnort: Landeshauptstadt
Angeblich ist erst mit der Vorstellung der Spieler entschieden worden, dass Obie nicht spielt. Dafür spricht, dass er beim Warm up noch mit Handmanschette/tape spielte, die dann später weg war.

Bei einem BB-Spieler ist eine verletzte Hand immer sche...ße :cry: Wahrscheinlich muß es auch gegen die Skyloser wohl ohne gehen.

Snider hat seine aufgabe ordentlich und den Umständen entsprechend gemeistert, aber ich denke, dass ein gesunder Obie besser wäre. Denn so wirklich wahnsinnig viel kam von ihm auf der 1 dann doch nicht

_________________
www.verkehrsanwaelte.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 19:20 
Offline
2. Bundesliga
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2004, 19:54
Beiträge: 1750
Wohnort: Giessen
Auf der Homepage von Trier !!!
Geschrieben von (js)
Donnerstag, 5. April 2007
Im Duell mit den Giessen 46ers musste die TBB gestern Abend eine 79-78 Niederlage hinnehmen. Wieder einmal war es ein knappes Spiel und wieder einmal stand die TBB am Ende mit leeren Händen da. In einer turbulenten Schlussphase machte Rouven Roessler der TBB 1.9 Sekunden vor dem Ende mit einem bedrängten Mitteldistanzwurf den Garaus.



Die TBB startete mit kleiner Aufstellung, da Joe Whelton sowohl auf Tate Decker, als auch auf Nate Doornekamp verzichten musste. Wie TBB SupPorta schon berichtete, fällt Decker für den Rest der Saison mit einem Knorpelschaden aus. Nate Doornekamp wurde im Spiel gestern geschont, da sich nach dem Spiel gegen Karlsruhe Flüssigkeit in seinem Knie angesammelt hatte und ein Einsatz mit zu hohem Risiko verbunden gewesen wäre. Auf Giessener Seite fehlten Obie Trotter und Mike Helms.

Marcus Taylor und James Gillingham besetzten die Guard-Positionen, Brandon Gay rückte auf die Drei und Josh Almanson und Danny Horace teilten sich den Job unter den Brettern. In der Anfangsphase kam Trier besser ins Spiel und sorgte mit drei Dreiern für die frühe 2:9-Führung. Gießen nutzte dann seine Größenvorteile am Brett besser aus und kam durch sechs Punkte von Robert Maras zu seiner ersten Führung (10:12). Die TBB suchte in der Folge öfter den Abschluss am Brett und hielt bis zur Pause den Kontakt an die Giessener. Den Schlusspunkt setzte Marcus Taylor mit einem Floater zum Viertelende (19:18).

Das zweite Viertel war von vielen individuellen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Es ging munter auf und ab, der Korb schien zeitweise auf beiden Seiten wie vernagelt. Das Trio Taylor, Horace und Gillingham hielt Trier in dieser Phase im Spiel. Insbesondere in der Schlussminute des zweiten Viertels zeigte „Gilli“ seine immense Wichtigkeit fürs Trierer Spiel: Erst markierte er 50 Sekunden vor der Pause, mit Ablauf der shot clock, per Leger das 30-34, dann zog er im letzten Angriff gleich zwei Giessener-Verteidiger auf sich und legte auf Danny Horace ab, der per Dunk zum 30-36 Pausenstand vollendete.

Im dritten Viertel drehten die 46ers noch einmal richtig auf. Vier von sechs Dreiern fanden in den ersten fünf Minuten ihr Ziel und Trier ließ sich durch die aufgeheizte Stimmung in der Sporthalle-Ost aus dem Rhythmus bringen. Dann fingen sich die Schützlinge von Joe Whelton wieder und drehten einen acht Punkte Rückstand in eine zwei Punkte Führung. Die gute Verteidigung der TBB zwang die Giessener zu elf Ballverlusten im dritten Viertel.
Mit der Sirene wurde Brian Snider von Brandon Gay klar innerhalb der Dreierlinie gefoult, die Schiedsrichter entschieden jedoch auf Foul im Dreipunktewurf. Der junge Point Guard war aufgrund der Verletzung von Trotter und Helms in die Startformation gerutscht, vergab aber die Chance, das Ergebnis zugunsten der 46ers zu drehen. Er scheiterte bei zwei seiner drei Freiwürfe, Trier ging mit hauchdünnem Vorsprung ins Schlussviertel (53-54).

Siebenmal sollte die Führung in diesem Viertel noch wechseln und die rund 3000 Zuschauer erlebten einen Krimi vom Feinsten. Es sollte die große Show von Rouven Roessler werden, zehn seiner insgesamt 19 Zähler erzielte er im Schlussabschnitt, genauer gesagt in den letzten 150 Sekunden. Unmögliche Würfe fanden ihr Ziel und dem guten Dutzend Trierer Fans war die Fassungslosigkeit ins Gesicht geschrieben. Aber der Reihe nach.

Drei Minuten vor Schluss holte sich Robert Maras sein fünftes Foul ab, beim Stand von 65-68 für Trier schienen alle Trümpfe auf Seiten der Moselstädter. Insbesondere nachdem der hervorragend aufgelegte Brandon Gay auf 65-70 erhöht hatte. Im Gegenzug fand aber der erste Dreier von Roessler sein Ziel und Trier ließ sich auf einen Shootout mit den 46ers ein.

Eine knappe Minute vor Schluss führt die TBB mit 70-74, Marcus Taylor trifft nur einen seiner beiden Freiwürfe zur fünf Punkte Führung. Snider verkürzt zum 72-75, Gillingham erhöht durch zwei weitere Freiwürfe wieder auf den alten fünf-Punkte-Vorsprung. Es sind noch 42 Sekunden zu spielen. Gießen bringt den Ball schnell nach vorne, Roessler nimmt den Dreier aus vollem Lauf aus siebeneinhalb Metern – drin. Ein schnelles Foul von Francois schickt Brandon Gay an die Linie und Joe Whelton nimmt eine Auszeit, um die Taktik für die Schlussphase zu besprechen. Gay kann in der Folge nur einen Freiwurf verwandeln und hält den Vorsprung so auf nur drei Punkten. James Head ruft 30 Sekunden vor Schluss den großen Giessener Wandertag aus, jedoch wird sein glasklarer Schrittfehler nicht geahndet. Stattdessen beträgt der Trierer Vorsprung nur noch einen Punkt.

Einwurf für Trier. Unter Bedrängnis bringt die TBB den Ball doch noch sicher über die Mittelline, eine Pass-Stafette Taylor-Horace-Scott findet in Brandon Gay seinen Abnehmer auf Höhe der Giessener Zone. Gay versucht per Dribbling zum Korb zu gehen, wird aber von Jürgen Unger zurückgepfiffen. Schrittfehler. Ungers Kollegin Petra Kremer hatte aus nächster Nähe keinen Schrittfehler gesehen, doch Unger musste aus gut zwanzig Metern irgendwie den besseren Winkel gehabt haben... Ballbesitz für Giessen, noch 20.5 Sekunden zu spielen. Nach der Auszeit von Ken Scalabroni geht der Ball wieder zu Roessler, der vertändelt den Ball, James Gillingham hat den Steal fast schon sicher, doch irgendwie fliegt der Ball an Marcus Taylor vorbei ins Aus – Einwurf Gießen, noch 11.5 Sekunden. Trier hat zu diesem Zeitpunkt die Mannschaftsfoulgrenze noch nicht erreicht, kann den Rhythmus der Giessener also noch zweimal stoppen, bevor diese an die Linie dürfen. Ernest Scott opfert sich zweimal und muss mit fünf Fouls auf der Bank Platz nehmen. Für ihn kommt Tommy Adams.

Mit vier Sekunden auf der Uhr landet der Einwurf von Snider bei Roessler. Übers Brett versetzt er Trier mit 1.9 Sekunden verbleibender Spielzeit den Todesstoß. Joe Whelton nimmt nochmals eine Auszeit um die letzte Chance auf den Sieg zu nutzen und den finalen Angriff durchzusprechen. Der Ball kommt nach dem Einwurf zu James Gillingham, der rutscht jedoch beim Dribbling weg und kann den Ball nur noch halb im Fallen in Richtung Korb werfen. Giessen gewinnt mit einem Punkt.

Giessens Coach, Ken Scalabroni, war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht uneingeschränkt zufrieden: „Das war wieder mal kein hochklassiges Spiel, aber mit dieser Mannschaft wird es nie langweilig. Das war zum ersten Mal in dieser Saison, dass wir mit dem letzten Wurf gewonnen haben und dieser Sieg war natürlich sehr wichtig für uns, gerade auch wegen der Verletzungen.“, sagte er auf der Pressekonferenz. Insbesondere Robert Maras sei von seiner Mannschaft zu wenig gesucht worden und hätte noch besser spielen können.

TBB-Headcoach Joe Whelton war angesichts der erneuten knappen Niederlage enttäuscht: „Das ist das dritte Mal in den letzten Wochen, dass unser Gegner den entscheidenden Wurf gegen uns getroffen hat, das tut schon sehr weh. Aber Rouven Roessler hat einen sehr schweren Wurf getroffen, dafür gebührt im Anerkennung. Wir hätten in der Schlussphase die Angriffe besser ausspielen und die Punkte an der Freiwurfline machen müssen, wir waren noch nicht an der Mannschaftsfoulgrenze und hätten diesen Vorteil besser nutzen müssen.“

Giessen sichert sich mit diesem Sieg wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und fährt mit breiter Brust nach Frankfurt zum Hessenderby. Für die TBB geht es am Ostersamstag zuhause gegen Bremerhaven weiter. (js)

Mal sehen ob Trier auch eine Strafe bekommt, lassen ja ganz schön über die Schiris ab !!!

_________________
...ich jogge nicht !!! ...ich laufe AMOK !!!

...9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin irre. Eine summt...

"you black midget bitch, get the juice, punk ass daddy...."
".....i wanted to punch her right in the throat"
http://www.youtube.com/watch?v=4I9CwlPk8GE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.04.2007, 22:30 
Offline
NBA
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2005, 16:05
Beiträge: 4276
Wohnort: Gießen
:lol: :lol: :lol:
Naja, eigentlich haben sie in den Fällen doch aber recht. Aber das muss eigentlich ne satte Strafe geben!

Wir haben gewonnen, alles was zählt!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Template made by DEVPPL - Deutsche Übersetzung durch phpBB.de